Strategische Händlernetzentwicklung für internationale Unternehmen

Bei international tätigen Unternehmen kommt zu den eigentlichen Aufgaben der Händlernetzentwicklung zusätzlich noch das Element der Ländervielfalt hinzu. Wie Sie die daraus entstehende Komplexität in den Griff bekommen, zeigt Ihnen unser beispielhaftes Modell.Stark international tätige Unternehmen haben in der Regel nicht einfach „nur“ ein paar Länder mehr, die gesteuert werden müssen, sondern zumeist eine höhere Komplexität in der eigenen Unternehmensorganisation. Es gibt verschiedene Weiterlesen [...]

Ziel-Landkarten: So steigern Sie Ihren Umsatz mit einer strukturierten Händlernetz-Entwicklung

Viele Hersteller haben operative Ziele in Bezug auf einen Händler, mit dem sie zusammenarbeiten. Ziele für die Entwicklung einer gesamten Verkaufsregion findet man jedoch eher selten. Welche Vorteile eine solche Planung hat, lesen Sie hier. Händler-Landkarten sind seit eh und je Standard in jeder Vertriebsabteilung, egal ob früher als Plakat an der Wand oder heute im Computer. Die Punkte auf einer Landkarte zeigen meine Vertriebsstandorte an. Viel mehr Informationen lassen sich aus solchen Karten Weiterlesen [...]

Das unbekannte Wesen: Der ideale Händler

Wie bereits in unserem letzten Blog-Beitrag geschrieben suchen viele Hersteller als Vertriebspartner den großen und bekannten Partner in der Region. Doch nicht immer ist dieser der ideale Händler für Ihr Unternehmen. Wie Sie diesen idealen Händler definieren, lesen Sie hier.Gibt es den idealen Händler überhaupt? Die Frage muss wohl mit Nein beantwortet werden. Aber die Frage nach dem idealen Händler für Ihr Unternehmen kann klar mit ja beantwortet werden. Diesen können Sie finden – wenn Weiterlesen [...]

Umsatzsteigerung durch Remarketing

Professionelle Hersteller haben nicht nur den Markt für ihre neuen Produkte im Auge, sondern steuern auch pro-aktiv das, was wir den "Zweit-Markt" nennen: Nämlich die Vermarktung der gebrauchten Güter...Unter Remarketing verstehen wir den Absatz von Langstehern (Penner) oder gebrauchten Produkten im Lager des Herstellers oder Händlers außerhalb angestammter Vertriebswege mit direktem Liquiditätszufluss. Für die Konzeption von Remarketing-Lösungen kommt es zuallererst auf das jeweilige Produkt Weiterlesen [...]