Was nutzen Informationen ohne Aktivitäten?

Informationen über Ihren Händler zusammenzutragen ist schön und gut. Aber was nutzen Ihnen diese Infos, wenn Sie daraus keine Aktivitäten ableiten? Wie das schlank und effizient erfolgen kann, erläutern wir Ihnen nachfolgend.

Wir erleben immer wieder Unternehmen, die an vielen verschiedenen Orten viele verschiedene Informationen über ihre Händler vorrätig haben. Unterstellen wir einmal, Sie haben sich dazu entschieden, diese Daten zentral an einem Platz verfügbar zu machen: Was tun Sie dann damit?

Das reine Sammeln und Horten von Datenmengen war noch nie ausreichend. Erst dann, wenn mit diesen Informationen gearbeitet wird, kann Nutzen entstehen –  sowohl für den Hersteller als auch für den Händler.

Daher lautet unsere Empfehlung immer: Analysieren Sie die vorliegenden Händler-Daten in regelmäßigen Abständen, verproben Sie die IST-Situation des Händlers in Bezug auf die von Ihnen gesteckten (Gebiets-)Ziele, diskutieren Sie mögliche Maßnahmen zur Optimierung des Händlernetzes mit dem Vertrieb. Und dann dokumentieren Sie diese Maßnahmen bitte genau an dem Ort, an dem auch die gesamten Händlerdaten liegen. Somit haben Sie auch hier wieder alles kompakt an einer Stelle. Bei der Umsetzung der vereinbarten Aktivitäten gilt noch immer das gute alte WMWBW-Prinzip: Wer macht was bis wann. Erst jetzt haben Sie die Chance, aus den vorliegenden Daten in proaktive Handlungen zu kommen und genau den Erfolg zu erzielen, den Sie sich vorgenommen haben. Andernfalls bleiben Sie Weltmeister in der Datensammlung.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihren Vertrieb über Aufgaben aktiver steuern können, dann freuen wir uns über Ihren Anruf: 069-15 04 35 28 0.

Teilen:

No items found.
Teilen:
Please wait...

Schreibe einen Kommentar